Warum sind in der Schweiz, überhaupt nicht alle Religionsgemeinschaften offiziell anerkannt, obwohl wir laut Gesetz wirklich die Religionsfreiheit für alle garantieren?

Autor
Lukas Paul Spichiger
Status
Eingereicht
Kanal / Trägerschaft

Neuen Kommentar hinzufügen

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
Warum ist diese Frage wichtig?

In den letzten 50 Jahren hat sich die Religionslandschaft in der Schweiz ziemlich stark verändert. Während der Anteil der römisch-katholischen Landeskirche relativ stabil geblieben ist, hat jener der evangelisch-reformierten Landeskirche stark zugunsten von Personen ohne Religionszugehörigkeit abgenommen.

Die Anteile der römisch-katholischen und der evangelisch-reformierten Landeskirchen haben zwischen 2010 und 2020 abgenommen (um 5 bzw. 6 Prozentpunkte). Im Gegensatz dazu hat der Anteil der muslimischen und aus dem Islam hervorgegangenen Glaubensgemeinschaften leicht zugenommen (um 1 Prozentpunkt). Der Anteil der jüdischen Glaubensgemeinschaften ist gleich geblieben, während jener der Personen ohne Religionszugehörigkeit um 11 Prozentpunkte zugenommen hat.

Dieser Text ist vom Bundesamt für Statistik und noch viel mehr sehr spannende Informationen dazu findet man bei diesem Link hier. https://www.bfs.admin.ch/bfs/de/home/statistiken/bevoelkerung/sprachen-…

Timeline

18.07.22

Frage eingereicht.