Cannabis Legalisierung

Autor
Nina Peuschel
Status
Eingereicht
Kanal / Trägerschaft

Neuen Kommentar hinzufügen

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
Beschreibung des Anliegens

Cannabis soll legalisiert werden. (ab 18 jahren natürlich, wie bei alkohol auch)

Begründung

Cannabis aus dem schwarzmarkt ist viel gefährlicher (synthetische cannabinoide, streckmittel, usw). Durch staatliche abgabe ist der konsumentenschutz gewährleistet, was wichtig ist, da es sehr viele cannabiskonsumenten gibt in der schweiz.
Studien aus staaten, die cannabis legalisiert haben zeigen, dass die anzahl konsumenten NICHT zunahm. Teilweise konnte festgestellt werden, dass weniger jüngere leute (u20) kiffen, was sehr gut ist, denn für diese personen ist cannabis schädlicher.
Finanziell würde es natürlich auch viele vorteile bringen. Diese Millionen von franken die in den schwarzmarkt fliessen, stehen so dem staat zur Verfügung. Und der schwarzmarkt wird so auch geschwächt.
Wenn man sein gras beim dealer holt, kommt man eher auch in kontakt mit anderen drogen.
Leute die Cannabis medizinisch nutzen sollten auch nicht kriminalisiert werden.
Das eingenommene geld könnte zur aufklärung verwendet werden. Wenn diese pflanze ein besseres image bekommt als bisher, wäre womöglich die nachfrage nach nutzhanf grösser was aufgrund der klimakrise einen vorteil bringen würde, da hanf zb sehr wenig wasser braucht, der luft viel co2 pro m2 entzieht und vieles mehr.
Auch die kriminalisierung von konsumenten ist meiner meinung nach generell nicht angebracht.

Timeline

05.03.21

Anliegen eingereicht.