Riduzione d'imposta a partire dai 65

Autore
Mirja Mätzener
Stato
Storie di successo
Canale
PolitikerInnen

Aggiungi un commento

Testo semplice

  • Nessun tag HTML consentito.
  • Linee e paragrafi vanno a capo automaticamente.
  • Indirizzi web ed indirizzi e-mail diventano automaticamente dei link.
Descrizione della richiesta

Le imposte dovrebbero venire abbassate come incentivo per lavorare più a lungo dopo il pensionamento.

Motivazione

Con il declino del primo pilao.stro, è essenziale che la popolazione svizzera lavori più a lungo. Questo può essere forzato oppure promosso con determinati fattori motivazionali. Un potenziale fattore motivazionale sarebbe quello di poter risparmiare più denaro in età avanzata attraverso una riduzione dell'imposta sul reddit.

Timeline

16.09.19

Richiesta inoltrata.

Treffen mit Nationalrätin Diana Gutjahr. 

Nationalrätin Diana Gutjahr hat dieses Anliegen dem Bundesrat in der Fragestunde vorgelegt.

Der Bundesrat hat dazu schriftlich Stellung genommen:

1. Gemäss den aktuellsten Erhebungen ist davon auszugehen, dass in den ersten Jahren nach der Pensionierung noch rund ein Drittel der ehemals Erwerbstätigen einer Arbeitstätigkeit nachgeht. Es handelt sich überwiegend um Selbstständige und oft um Teilzeiterwerbstätige. 

2. Durch eine Verdoppelung des Freibetrages würden der AHV rund 200 Millionen Franken an jährlichen Beiträgen entgehen. Die Beitragsausfälle in der Invalidenversicherung und der Erwerbsersatzordnung würden jährlich rund 35 Millionen bzw. 11 Millionen Franken betragen. 

3. In seinem Vorentwurf zur Reform der AHV (AHV 21) hat der Bundesrat vorgeschlagen, am bisherigen Freibetrag festzuhalten. Er wird den Räten seine Botschaft zur AHV 21 Ende August unterbreiten.