Einführung einer Mindestgrünfläche an modernen Gebäuden und zukünftigen Projekten.

Autor
Eros Cammisa
Status
Umsetzung
Kanal / Trägerschaft
PolitikerInnen

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.

Julian Blöss Di., 02.03.2021 - 19:57

Sehr gutes Anliegen. Ist in der Tat eine wichtige Thematik.

Beschreibung des Anliegens

Es geht um die Gesundheit der Menschen und um den Klimawandel. Wir finden es sollte eine Mindestgrünfläche an modernen Gebäuden und zukünftigen Projekten in der Schweiz geben.

Begründung

Hitzewellen, stickige und trockene Luft sind Probleme, die uns jeden Sommer immer länger und stärker begegnen. Insbesondere Städte leiden unter jene genannten Problemen. Gelöst werden sie momentan in Wohnungen und Läden mit eingerichteten Klimaanlagen oder man verlässt die Stadt vorübergehend. Aber hiermit verzichten wir auf eine hervorragende Lösung, nämlich Pflanzen in Städte zu bringen. Durch die fortgeschrittene Technologie können wir an Gebäuden Pflanzen aufzüchten. Pflanzen sind natürliche Schattenspender und bauen CO2 ab. Nicht nur unternehmen wir etwas gegen den Klimawandel sondern fördern das Wohlbefinden der Menschen in Städten durch den kühlenden und beruhigenden Effekt der Pflanzen.

Timeline

02.03.21

Anliegen eingereicht.

Das Anliegen wird von Mathias Zopfi ausgewählt.

Treffen zwischen Mathias Zopfi und Eros, um die Umsetzung des Anliegens zu besprechen.