Queere Jugendgruppe

Autor
Pascal Pajic
Status
Erfolgsgeschichte
Kanal / Trägerschaft

Neuen Kommentar hinzufügen

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
Beschreibung des Anliegens

Inhalt: Das Jugendparlament Stadt Chur gründet eine queere Jugendgruppe. Ziel und Zweck der Jugendgruppe ist es, ein Safespace für alle Leute zu organisieren, die queer sind oder sich dafür interessieren.    


Begründung: Das Stillschweigen darüber, dass Heterosexualität als normal angesehen wird, muss gebrochen werden. Queere Leute sind ein gleichwertiger Gesellschaftsteil, der diskriminiert wird. Mit der Jugendgruppe wollen wir queeren Jugendlichen ermöglichen, einen Raum für sich zu finden, in dem sie sein können, wie sind, ohne sich zu verstellen. Wir wollen aufzeigen, dass es ok ist, queer zu sein, ohne dass man Nachteile zu erfahren hat. Ziel muss es sein, zu informieren, Vorurteile abzubauen und für die Jugendlichen ein Safespace zu schaffen.  

 
Die gesellschaftlichen Rollenbilder pressen Menschen in Kategorien, welche „normal“ sind und „abnormal“. Leute, welche aus diesen Kategorien ausscheren, müssen sich verstellen, ihre Persönlichkeit unterdrücken und sie leiden. Wir wollen, dass diese Menschen weniger leiden. Wir wollen nicht, dass andere involviert werden, die nicht damit klarkommen. Wir wollen den Leidensdruck für die queere Jugend mindern. 

 

Umsetzung

Die Idee wurde erfolgreich umgesetzt! Mehr Infos unter http://whatevergraubuenden.strikingly.com/