Förderung der Arbeitsintegration von Migranten und Flüchtlingen

Autor
Gast
Status
Eingereicht
Kanal / Trägerschaft

Neuen Kommentar hinzufügen

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
Beschreibung des Anliegens

Die Eingliederung der Flüchtlinge und der Migranten in unseren Arbeitsmarkt und somit in unsere Gesellschaft sollte höhere Priorität gewichtet werden. Der Grund ist einfach: Wenn wir Menschen, die in der Schweiz ein Leben aufbauen möchten, nicht helfen sich zu integrieren, dann verursachen wir Armut, welcher der ganzen Bevölkerung schadet. Mein Anliegen zielt darauf ab, den betroffenen Menschen aktiv die Werte, die Normen und die Sprachen unseres Landes beizubringen. Mit der Umsetzung meiner Idee könnte man verhindern, dass Migranten oder Flüchtlinge unser soziales System ausnutzen müssen und somit die Lebensqualität unserer Bürger und Bürgerinnen weiterhin aufrecht erhalten. Die integrierten Personen würden bei erfolgreicher Eingliederung ebenfalls einen Beitrag an unseren Staat leisten, da sie wertvolle Steuren und Abgaben generieren könnten. Weiter bin ich der Ansicht, dass eine Vielzahl von kulturellen Einflüssen die Entwicklung unseres Landes fördern kann. Meiner Meinung nach versucht man zum heutigen Zeitpunkt diesen hochaktuellen Sachverhalt zu der Migrations/Flüchtlingsthematik generell abzuschieben als zu lösen, weshalb ich mich für dieses Thema einsetzen möchte.

 

Begründung

-Ohne Eingliederung werden Sozialleistungen bezogen, welche anderen Bürger fehlt
-Es lässt sich nicht verhindern, dass Migranten oder Flüchtlinge in unser Land einwandern. Weshalb nicht integrieren?
-Eingegliederte Migranten oder Flüchtlinge werden in Zukunft auch Steuern und Abgaben leisten und somit helfen unser System zu erhalten und mehr Wohlstand generieren
-Die kulturelle Vielfalt steigt, womit mehr Probleme besser gelöst werden können, ausserdem wird die Schweiz international Konkurrenzfähiger
-Integrierte Bürger sind engagiert weitere Menschen einzugliedern, ein positiver Kreislauf beginnt.