Gegen übermässigen Plastikverbrauch bei Produkten

Autor
Gast
Status
Eingereicht
Kanal / Trägerschaft

Neuen Kommentar hinzufügen

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
Beschreibung des Anliegens

Hallo,
mir ist aufgefallen, dass heutzutage extrem viele Produkte in der Schweiz einen massgeblich überflüssigen Anteil an Plastikverpackung besitzen. Es fängt an bei in plastik verpackten Zeitschriften, welche monatlich an hundertausende Haushälte gesendet werden und hört auf bei etlichen Nahrungmittelprodukten von grossen Konzernen.
Zeitschriften können die Adresse auch direkt auf die Zeitschrift drucken oder die Adresse draufkleben! Süssigkeiten müssen nicht in drei (!) Sichten Plastik verpackt werden! Um ein Beispiel für die dreifache Verpackung zu nennen: Die "Kinder Bueno" von Ferrero werden einzel oder in grösseren Verpackungen aus Plastik verpackt, wobei in der grösseren jeweils zwei einzeln in Plastik verpackte Riegel zusammen in einer Plastik verpackung liegen. Und es gibt noch unzählige weitere Produkte, welche nicht nachhaltig mit dem Plastik umgehen
Meiner Meinung nach sollte es klare Richtlinen für jegliche Produkte geben, welche eine nachhaltige Verwendung von Plastik fördern. Produkte, welche diesen Richtlinien nicht entsprechen sollten schlichtwegs nicht verkauft werden dürfen in der Schweiz.

 

Begründung

Siehe Text.