Mehr Gewicht den jungen StimmbürgerInnen!

Autor
Gast
Status
Eingereicht
Kanal / Trägerschaft

Neuen Kommentar hinzufügen

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
Beschreibung des Anliegens

Artikel 142 zu Abstimmungen ändern: «Sind angenommen, wenn die Mehrheit der Stimmenden und die Mehrheit der Stimmenden im Alter unter 45 Jahren sich dafür aussprechen.»
Das kreiert ein drittes Mehr, dasfür eine Abstimmung nötig wären und gibt der Stimme der Jungen mehr Gewicht, die sich so nicht von einer (über)alternden Bevölkerung bestimmen lassen muss - die zudem nicht mehr lange mit den Konsequenzen leben muss.

 

Begründung

Die Bevölkerung in der Schweiz wird immer älter, die Babyboomer sind die grösste Bevölkerungsgruppe und werden bald pensioniert. Die Alten werden noch viel mehr politischen Einfluss haben als heute. Wenn sie den für sich nutzen, etwa bei der Gestaltung der Alters­vorsorge, kann das verheerende Folgen haben. Der Beitrag der jungen Generation könnte überstrapaziert werden.