Tunnelmaut am Gotthard 

Autor
Aline.B
Status
Eingereicht
Kanal / Trägerschaft

Neuen Kommentar hinzufügen

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
Beschreibung des Anliegens

Am Gotthard-Strassentunnel soll eine Maut eingeführt werden, wie diese bereits beim Grossen St.Bernhard-Tunnel der Fall ist. Die Maut muss jedoch nicht jeder entrichten. Mautpflichtig sind nur: Sämtliche Transit LKWs aus dem Ausland Sämtliche PKW Reisende aus dem Ausland Die Maut dient einerseits zum Finanzieren der Sanierung und zum Bau eines 2. Tunnels, jedoch soll damit zusätzlich der Umstieg der Güter auf die Bahn gefördert werden.

Begründung

Der Gotthard-Strassentunnel ist einer der am meist durchfahrenen Tunnels der Schweiz. Dieser Tunnel ist nun sanierungsbedürftig. Um den Tunnel komplett schliessen zu können für die Sanierung (kürzere Sanierungsdauer), hat das Schweizer Stimmvolk entschieden, eine 2. Röhre zubauen. Gemäss Zahlen des ASTRA sind ca. 50% aller durchfahrenden Fahrzeuge ausländischer Herkunft. LKWs zahlen in der Schweiz die LSVA, PKWs die Vignette. Bei beiden Modellen ist die Fahrt durch den Gotthard inkl. Da die Wartung und Sanierung des Gotthardtunnels deutlich aufwändiger und teurer ist, als andere Arbeiten im Schweizer Autobahnnetz, soll am Gotthardtunnel eine Maut eingeführt werden, wie diese bereits beim Grossen St.Bernhard-Tunnel der Fall ist. Die Maut dient einerseits zum Finanzieren der Sanierung und zum Bau eines 2. Tunnels, jedoch soll damit zusätzlich der Umstieg der Güter auf die Bahn gefördert werden.