Verlagerung des Güterverkehrs auf die Schiene

Autor
Gast
Status
Eingereicht
Kanal / Trägerschaft

Neuen Kommentar hinzufügen

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
Beschreibung des Anliegens

Täglich fahren über 3000 Lkws durch die Schweiz. Dies sorgt für eine hohe Umweltverschmutzung sowie stete Unfallgefahr. Deshalb sollte man den Güterverkehr von der Strasse auf die Bahn verlagern. Davon würde auch die Umwelt profitieren. Dies weil die Bahn umweltfreundlicher funktioniert und mehr Güter auf einmal transportiert wird als auf der Strasse. Durch weniger Lkws auf den Strassen würde auch die Unfallgefahr gesenkt werden. Ein weiterer Vorteil wäre ein flüssiger Verkehr, weil weniger Fahrzeuge in den wichtigen Verkehrsknotenpunkten unterwegs wären. Dies würde den Verkehr beschleunigen und die enormen Staustunden verhindern. Unter der Arbeitswoche würde die Anzahl an Verkehrsteilnehmern sinken, da die Lkws auch in der Nacht oder an Sonn-und Feiertagen durch die Schweiz transportiert werden könnten, da die Bahn sich nicht an diese Verbote halten muss. Die Unterhaltskosten des Strassennetzes würden auch gesenkt werden, da die Abnützung der Strassen abnimmt. So könnte der Bund Geld sparen und wiederum in den Ausbau des Bahnnetzes investieren. Die Bahn würde auch neue Arbeitsstellen schaffen, da es mehr Personal benötigte die für die Sicherheit oder das Verladen von den Lkws zuständig wären. Bereits heute werden in der Schweiz 40% aller Güter mit der Bahn transportiert.