Zigarettenstummel Recycling: Gmeinsam für d'Umwelt! Wenn nöd jetzt! Wenn dänn?

Autor
Dulguun Ganzorig
Status
Eingereicht
Kanal / Trägerschaft
PolitikerInnen

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.

Greta Thunfish Do., 27.02.2020 - 19:02

ztarki leistig!

Lesh93 Do., 27.02.2020 - 19:19

Super Aktion Dulguun !

Nexhat Do., 27.02.2020 - 19:28

free dogy

Madeleine Do., 27.02.2020 - 23:55

Bravo endlich einer der die Sache ernst nimmt.

Fabian stuchly Do., 27.02.2020 - 23:57

Unsere jugend.. unterschäzt uns nicht! Diese welt liegt in userer hand und wir kümmern uns darum.. Doogggy D Fabian G gege zugarettestummel

Beschreibung des Anliegens

Die Zigarettenstummel ist die letzte, noch "akzeptierte" Form von Littering. Schätzungsweise nur ein drittel aller gerauchten Zigarettenfilter gelangt in den Müll, und der Rest wird auf die Strassen geworfen. Zigarettenfilter sind nicht nur eines der meist unterschätzten Umweltprobleme, sondern auch ein teures Problem für den Staat, denn es werden Millionen für das Aufsammeln und Entsorgen dieses Abfallproduktes ausgegeben.
Es scheint fast absurd, dass das Aufsammeln von Hundekot Pflicht ist, aber das bewusste Wegwerfen von Zigarettenstummeln von der Gesellschaft akzeptiert wird.
Ich bin fest überzeugt, dass wir dieses Problem viel besser lösen können und müssen.
Mein Vorschlag: 1. Das Wegwerfen von Zigarettenstummeln durch Gesetze regulieren.
2. Ein gut vernetztes Sammelsystem aufbauen und die Stummel recyceln, anstatt zu verbrennen. Somit können aus dem Abfallprodukt nützliche Produkte hergestellt werden, und gleichzeitig die Umwelt schonen.

Begründung

Obwohl wir alle wissen, wie giftig die Zigarette ist, scheinen wir nicht vollkommen zu realisieren, dass die Stummel auch extrem giftige Stoffe enthält, die wiederum ernste Konsequenzen für unsere Umwelt hat. Aus den weggeworfenen Filtern gelangen diverse Chemikalien in das Ökosystem und es dauert etwa 10 bis 15 Jahre, bis die Filter auf natürlichem Wege vollkommen verrotten. Viele Studien belegen zudem, dass eine einzige Zigarettenfilter pro Liter Wasser reicht, um die Hälfte der darin schwimmenden Fische zu töten. Wenn wir bedenken, dass dies nur ein Beispiel von unmengen anderer Auswirkungen dieses giftigen Abfalls ist, bleibt uns keine Zeit mehr zu warten. Wir alle müssen handeln, und ich persönlich habe mich entschieden, mich für diesen Zweck einzusetzen und unsere Natur, unsere Gewässer und Umwelt zu beschützen.

Timeline

27.02.20

Anliegen eingereicht.