Mehr finanzielle Unterstützung bei Frauenarztbesuchen gefordert

Austauschtreffen mit Johanna Gapany

Die Freiburger Ständerätin Johanna Gapany diskutierte am 7. September im Rahmen der Kampagne  «Verändere die Schweiz!» mit den beiden Jugendlichen Sabrina (17) und Selina (18). Im Zentrum des Austausches vom Dienstag stand die Idee der beiden Jugendlichen aus Meiringen und Brienzwiler (FR): Mehr finanzielle Unterstützung für Frauenarztbesuche. Johanna Gapany, Ständerätin der Grünen Partei Schweiz, unterstützt Sabrina und Selina bei der Verwirklichung ihres Anliegens.

Sabrina und Selina reichten dieses Anliegen bei «Verändere die Schweiz!» 2021 ein. Alle eingereichten Anliegen gingen an sechs Ständerätinnen und Ständerate, die nun je ein Anliegen auswählen und dieses in die nationale Politik einbringen. Johanna Gapany wählte das Anliegen von Sabrina und Selina aus.

Die beiden jungen Frauen haben bereits eine Frauenärztin zu ihrem Anliegen interviewt. Darauf aufbauend recherchiert Johanna Gapany in einem nächsten Schritt bisherige parlamentarische Vorstösse und tauscht sich mit der Organisation gynécologie suisse SGGG aus. Abhängig von den Ergebnissen wird dann ein politischer Vorstoss in Betracht gezogen.

➡️ Den ganzen Bericht über das Austauschtreffen findest du in der «Jungfrau Zeitung».

➡️ Radio BeO berichtete in den Nachrichten vom 10. September ebenfalls vom Austauschtreffen und interviewten dafür Sabrina